Eistee Vs Cold Brew

Der Sommer ist da, Juhu. Endlich warm, endlich wird der Stoff auf der Haut weniger. Jetzt heißen Tee? Neeeee, oder? Was für Möglichkeiten gibt es und warum ist doch warmer Tee eigentlich besser als kalter.

 

Cold Brew Sencha

 

Was ist Eistee

Eistee ist Tee, der heiß aufgebrüht wurde und dann abkühlen konnte. Meist wird er noch gesüßt und/ oder mit Fruchtsäften aufgewertet.
Ich bin kein Fan von diesen Getränken, vor allem nicht gesüßt.

 

Welcher Tee ist am besten geeignet?

Für Eistees machen sich starke Schwarztees sehr gut wie auch die Grüntees. Immer darauf bedacht, dass sie später noch gesüßt und mit Fruchtsaft “veredelt” werden, braucht der Tee einen starken Eigengeschmack. Deshalb empfiehlt sich hier z.b. ein Assam Schwarztee oder English Breakfast.

Cold Brew

Ich bin ein riesen Fan der Coldbrew Variante, ist der Tee doch viel schonender zubereitet.
Der Tee soll noch gesünder sein, da sich die Inhaltsstoffe langsamer im Wasser verteilen und nicht durch die Hitze zerstört werden. Das hat natürlich auch eine andere Seite der Medaille, denn es lösen sich im kalten Wasser nicht alle Inhaltsstoffe. So soll ein Coldbrew zum Beispiel weniger Koffein beinhalten.
Antioxidantien und Vitamine wiederum lösen sich sehr gut und sind im fertigen Getränk enthalten. Die Bitterstoffe jedoch bleiben draußen.

Das macht den Coldbrew zu so einer Spannenden Sache.

 

Ist kalter Tee gesund?

Coldbrews sind an sich sogar sehr gesund. Allerdings stelle ich fest dass mir das Trinken von Kaltgetränken im Sommer gar nicht so gut tut. Die kalte Flüssigkeit löscht schnell meinen Durst und ich trinke zu wenig. Ich greife deshalb wieder auf Tees in Zimmertemperatur zurück. Hierfür braucht mein Körper nicht viel Arbeit um das “Wasser” dahin zu bringen, wo es hingehört.

 

Was ist der Unterschied zwischen Eistee und Cold Crew Tee?

Eistee wird heiß zubereitet und dann gekühlt. Beim Cold Brew wird der Tee mit kaltem Wasser aufgegossen

 

Zucker oder was?

Wenn ich ehrlich bin, verwende ich beim Eistee auch Süße. Der Tee schmeckt “ohne” einfach nicht und ist zu bitter.

Beim Cold Brew hingegen brauche ich keinen Zucker oder andere Süßungsmittel. Der Tee schmeckt einfach so zu gut. Ich kann verschiedene Aromen wahrnehmen und den Tee genießen. Natürlich kann ich den auch schnell zum Durstlöschen trinken.

 

Eistee und das Koffein

Eistee hat natürlich Koffein. Der Tee wird ja normal aufgegossen. Deshalb sollte man auch vorsichtiger sein, den Tee seinen Kinder zu geben. Zucker und Koffein in Kombination sind eher nicht einschlaffördernd – für Erwachsene nicht und für Kinder schon gar nicht.

 

Eistee in der Schwangerschaft

Tee in der Schwangerschaft. Dazu habe ich eine Podcastfolge gemacht. Ich verlinke sie Dir hier…

 

Eistee selber machen

Mein Lieblingsrezept für einen Eistee:
Schokoladen Tee/ Alishan ganz normal aufbrühen und in ein Glas/Tasse mit Eiswürfeln geben. Der Tee kühlt schnell ab und ist genussfertig.
Ich ergänze dann noch Zitronen- oder Limettensaft und fertig ist der Eistee.
Zugegeben, das ist nicht süß, für mich okay aber vielleicht magst Du es ja süßer, dann süß es nach Deiner Wahl.

Coldbrew:

ich liebe, liebe einfach Japanische Grüntees als Coldbrew. Diese werden so wundervoll süß und aromatisch. Hier bereite ich einen Sencha by “Nio Japanese Tea” zu

 

Meine Erfahrung mit den kalten Getränken:

Ich bekomme von kalten Getränken schnell Magemschmerzen oder mir wird übel. Mein Körper verträgt diese Temperaturunterschiede einfach nicht. Deshalb mag ich Cold Brew Tees mit Zimmertemperatur. Noch ein Punkt der gegen kalte Getränke bei mir spricht: Sie löschen sehr schnell den Durst und ich trinke nicht genug den Tag über.

 

Beitrag Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp