Das was bleibt.

Ich sitze hier mit einer Schale Matcha am Schreibtisch. Eigentlich wollte ich am Teetisch schreiben. Doch immerhin ist Tee in meiner Schale. Ein Teil der Dunkelheit Tee, kein Kaffee. Ich laufe den Erinnerungen hinterher, die Kaffee in mir weckt. Ich bin bei meinen Großeltern, es ist früh am morgen, ich…

Continue reading

Tee als Mittel zur Kommunikation und Verbundenheit

Viele meiner Tee-Seminaren waren Treffpunkte von Menschen unterschiedlichster sozialer oder ethnischer Herkunft mit unterschiedlichen religiösen und politischen Ansichten. Egal – bei einem Tee kamen sie zusammen, unterhielten sich und wurden Freunde für den Augenblick oder auch länger. Dieses war auch einer der Gründe warum ich mich mehr und mehr mit der Teekunst beschäftigte. Mittlerweile mehr als 20 Jahre.

Continue reading

Weniger ist (immer) mehr

Ein Artikel den ich letztes Jahr in einer sehr schweren Zeit schrieb. Einen Tee ohne den nötigen Respekt, nur wegen seiner Wirkung zu trinken, das war in dieser hektischen Zeit öfter der Fall. Ich war gerade nach Berlin zurück gekommen, allein mit zwei Kindern, eine neue Wohnung, keine Arbeit aber voller Hoffnung.

Continue reading